Die Kinder werden mit ihrem Weltbild, das von ihren eigenen bisherigen Lebenserfahrungen geprägt ist, bei uns aufgenommen und akzeptiert. Durch gezielte Unterstützung aufgrund genauer Beobachtungen möchten wir die Kinder auf einem Teil ihres Lebensweges zu einer eigenständigen und selbstbewussten Persönlichkeit begleiten.
Im Rahmen unserer Arbeit wollen wir den Kindern in einer auf die jeweiligen kindlichen Bedürfnissen abgestimmten Umgebung

Wir begegnen dem Kind mit Offenheit, treten ihm unvoreingenommen gegenüber und bringen ihm Wertschätzung entgegen.
Wir geben dem Kind Rückhalt und Orientierung und bieten eine helfende Hand an.
Als familienergänzende Einrichtung befinden wir uns im Austausch mit den Eltern und gehen mit ihnen Hand in Hand ein Stück des Lebens ihrer Kinder.

Hilf mir es selbst zu tun.
Zeige mir, wie es geht.
Tu es nicht für mich.
Ich kann und will es alleine tun.
Hab Geduld meine Wege zu begreifen.
Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit,
weil ich mehrere Versuche machen will.
Mute mir Fehler und Anstregung zu,
denn daraus kann ich lernen.

( Maria Montessori )  
     

Kinder sind Menschen, die nach dem Weg fragen. Dieser Gedanke motiviert und inspiriert uns, Wegbegleiter und Wegbereiter Ihres Kindes zu sein.
Jedes Kind ist wertvoll und wird von uns wertgeschätzt, akzeptiert und in seiner persönlichen Entwicklung individuell begleitet.

Selbstakzeptanz ist Grundlage jeglicher persönlichen Entwicklung. Jede Kontaktaufnahme und jegliche Kommunikation sind geprägt vom eigenen Selbstbild.
Wir möchten dem Kind ein festes Fundament geben, sich selbst so zu lieben und so zu akzeptieren, wie es ist. Mit all seinen Fähigkeiten und Ressourcen, die viele weitere Entwicklungschancen bergen.
Wer gelernt hat sich selbst zu lieben, blickt positiv, lebensbejahend und voller Zuversicht in die Welt.

Unsere ausführliche Konzeption ist hier online einzusehen
konzeptionabenteuerland4.2019.pdf [4.492 KB]

- 25 Jahre Abenteuerland - Unser Jubiläum feierten wir im Oktober 2016 Hier geht es zum Bericht und zur Bildergalerie der Grafschafter Nachrichten